RADAR Cyber Security, Europas führender Anbieter von Cyber Security Lösungen „Made and operated in Europe“, gibt den erfolgreichen Abschluss einer Finanzierungsrunde in der Höhe von 3 Millionen Euro bekannt.

Mit frischem Kapital will der Cyber Security Spezialist mit Hauptsitz in Wien auf die massiv gestiegene Nachfrage im Kontext jüngster globaler Entwicklungen reagieren und seine Marktführerposition für Cyber Security „Made in Europe“ weiter vorantreiben.
„Das Thema Cybersicherheit erlebt aktuell eine Zeitenwende. Eine neue politische Situation in Europa hat zu einer enorm gestiegenen Nachfrage unser Cybersicherheitslösungen geführt. Unternehmen sowie Institutionen sehen sich mit neuen Herausforderungen zu dieser Aufgabe konfrontiert. Diese neue Finanzierung hilft uns als Unternehmen darauf zu reagieren, uns zukunftssicher aufzustellen und uns auf weiteres Wachstum vorzubereiten“, sagt Ali Carl Gülerman, CEO von Radar Cyber Security.

Weitere Verstärkung des Management-Teams

Auch personell erweitert man sich und wird in der kommenden Phase wieder durch Thomas Hoffmann als Co-Geschäftsführer und Harald Reisinger als technischen Berater und interimistischen CTO unterstützt. Die beiden Gründer von Radar Cyber Security werden das bestehende Management-Team in der kommenden Wachstumsphase verstärken.

CEO Ali Gülerman und Co-Geschäftsführer Thomas Hoffmann

SOC-Technologie und SOC-as-a-Service: Zukunft gilt dem Schutz Europas kritischer Infrastruktur

Die Erfolge des Produktportfolios mit RADAR Services und RADAR Solutions werden weiter vorangetrieben. Das Unternehmen intensiviert seine Aktivitäten als SOC-Ausstatter mit seiner eigenentwickelten SOC-Technologie für den Eigenbetrieb oder als Managed Security Service Provider und setzt diese mit seinen SOC-as-a-Service Dienstleistungen im eigenen CDC (Cyber Defense Center) in Wien auch weiter selbst ein.

Besonderes Augenmerk legt Radar Cyber Security auf den Schutz der Kritischen Infrastruktur (KRITIS) vor Cyberbedrohungen sowie die Rüstung dieser betroffenen Unternehmen für gesetzliche Vorgaben (z.B. NIS2-Richtlinie der Europäischen Union oder deutsches IT-Sicherheitsgesetz 2.0). Hier setzt Radar Cyber Security neben der selbstentwickelten Technologie auf anerkannte Standards wie etwa ISO 27001 sowie auf Partnerschaften wie mit der EnBW Cyber Security GmbH, Tochter der Energie Baden-Württemberg.

Newsletter anmelden