SOC-Spezialist Radar Cyber Security rüstet die beiden Dienstleister Axians und Actemium – zwei Marken von VINCI Energies – aus, um IT- und OT-Umgebungen in der Schweiz und Deutschland abzusichern

Basel/Wien. VINCI Energies, die Energie- sowie Informations- und Kommunikationstechnologie-Sparte der VINCI Gruppe hat am 28. Oktober 2021 ein neues IT/OT Security Operations Center (SOC) für ihre beiden Marken Axians und Actemium in Basel eröffnet. Vom neuen Standort aus werden Sicherheitsexperten von Axians und Actemium die IT und OT (Operational Technology) ihrer Unternehmenskunden aus der Schweiz und Deutschland auf verdächtige Vorgänge überprüfen, um Cyberattacken zu entdecken und zu unterbinden. Das neue SOC basiert technisch auf der Cyber Detection Plattform des europäischen SOC-Spezialisten Radar Cyber Security. Sie vereinfacht und beschleunigt die Aufdeckung von Security-Vorfällen, macht deren Bearbeitung transparent sowohl in der IT als auch bei vernetzten Maschinen und Geräten.

Das SOC befindet sich im internationalen Kompetenzzentrum für Industrie 4.0  uptownBasel in Arlesheim. Es soll Arbeitsort von bis zu 30 Sicherheitsanalysten werden. Am 28. Oktober wurde es im Rahmen eines halbtägigen Programms mit der Möglichkeit einer Besichtigung und zahlreichen Fachvorträgen eröffnet. Dabei haben viele Redner die Bedeutung eines ganzheitlichen Schutzes von Industrieanlagen hervorgehoben.

Die Radar Cyber Detection Platform ermöglicht sowohl Unternehmen als auch Dienstleistern den Aufbau eines Security Operations Center (SOC) beziehungsweise Cyber Defense Centers (CDC). Damit können Managed Detection and Response Services angeboten werden. Die Plattform liefert dabei den Sicherheitsanalyst:innen alle sicherheitsrelevanten Informationen in der gesamten IT- und OT-Landschaft der Organisationen und konkrete Handlungsempfehlungen zur Erhöhung der Cyber Resilience können dargestellt und nachverfolgt werden. Die orchestrierte Erkennung auf Basis verschiedener Module sorgt für ein professionelles Risikomanagement und höhere Sicherheit. Neben der eigenentwickelten Technologie bietet Radar seinen Kunden zudem bewährte Prozesse und eine 10-jährige Best Practices Erfahrung durch die eigene Tätigkeit als SOC Dienstleister (SOC/CDCaaS).

Newsletter anmelden

„Die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen aus der Schweiz und Deutschland hängt an der Digitalisierung. Und die lässt sich nur mit Cyber-Resilienz verwirklichen. Beim Aufbau unseres Basler IT/OT SOC war es uns besonders wichtig, uns nicht mit IT-Sicherheit zu begnügen. Gerade für Industrie-Kunden und Organisationen mit vielen vernetzten Geräten und Maschinen heben wir das Schutzniveau gegen Cyberattacken auf einen ganz neuen Level.“

sagt Freddy Bürkli, Leiter Business Unit Security Services bei Axians

Ali Carl Gülerman, CEO von Radar Cyber Security, ergänzt:

„Industrieunternehmen sind mit ständigen Angriffen konfrontiert und suchen händeringend Partner, die sie schützen. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir unseren Beitrag zum neuen SOC in Basel leisten konnten und dass Axians und Actemium sich vorausschauend für eine europäische Technologie entschieden haben – garantiert ohne Hintertüren und mit höchsten Datenschutzstandards.“

 l.n.r.: Ivan Tomaschett (Business Unit Leiter Analytics und Strategic Business Development Axians), Alex Reusch (Chief Sales Officer Axians), Mathias Bücherl (Chief Technology Officer Axians), Daniel Firulovic (Head of Sales DACH, Radar CS), Stefano Camuso (CEO Axians & Actemium), Sebastian Michels (Head of Global Sales, Radar CS), Gregor Mittermaier (Channel Sales Manager, Radar CS), Freddy Bürkli (Head of Business Unit Security Services, Axians), Martin Lutz (Head of Security Operation Center Axians Cyber Security & BI AG)