Die Digitalisierung bietet große Chancen, zugleich aber auch eine große Angriffsfläche für Cyberattacken mit weitreichenden Folgen. Vor diesem Hintergrund stellt eine zukunftsgerichtete Sicherheitspolitik für den Schutz der IT und OT von bedeutenden Infrastrukturbetreibern eine zentrale Aufgabe eines Landes dar.

Das IT-Sicherheitsgesetz in Deutschland ist in seiner ursprünglichen Form 2015 in Kraft getreten und wird als Version 2.0 Novellierung Ende 2021 erwartet. Erklärtes Ziel des Gesetzgebers ist es, die Sicherheit informationstechnischer Systeme (vor allem von kritischen Versorgern) zu erhöhen.

Herkömmliche Sicherheitsmechanismen wie Virenschutz, Firewall und Netzwerküberwachung sind notwendig, aber lange nicht mehr ausreichend, um gesetzliche Vorgaben für die Früherkennung zu erfüllen.

Ali Carl Gülerman geht als Gast der secIT Heise Digital-Konferenz auf folgende Fragestellungen ein:

Mit welchen Herausforderungen sind Unternehmen durch den künftigen Beschluss des IT-Sicherheitsgesetzes 2.0 in Deutschland konfrontiert? 

Welche proaktiven Mechanismen für die Suche nach der Nadel im digitalen Heuhaufen und möglichen Cyberrisiken gibt es?

Welche Aufgaben übernehmen Mensch und Technik in der IT-Sicherheit? 

Wie sieht das Konzept aus Monitoring und Analyse von Radar Cyber Security aus?

Sie haben den Vortrag bei der secIT verpasst?

Jetzt Video-Aufzeichnung anfordern →

Finden Sie die Nadel im digitalen Heuhaufen

Jetzt Link zu secIT Recap Video anfordern: