Tagsüber DevOps, nachts Spieleentwickler

Development & Operations Engineer Onur über seine Leidenschaft und seine Tätigkeit bei Radar Cyber Security

Vor fünf Jahren arbeitete Onur als Barkeeper in Wien; er hatte einen völlig anderen Tagesrhythmus und war in einem ganz anderen Umfeld tätig. Heute arbeitet Onur als Development & Operations Engineer bei Radar Cyber Security.

Neben seiner Ausbildung jobbte Onur als Aushilfe in einer Bar, wo er sich bis zum Barkeeper und Schichtleiter hocharbeitete; gleichzeitig besuchte er die Höhere Technische Lehranstalt für Informationstechnologie in Wien. Nach seinem Abschluss im Jahr 2016 entschied er sich für eine Stelle als Security Auditor und Pentester. Das war der Beginn seiner Laufbahn bei Radar.

„Kennst Du dieses Gefühl innerer Faulheit, wenn man sich wünscht, alles ginge schneller und würde weniger Mühe erfordern?“, fragt Onur. „Ich kenne das nur zu gut, und genau dieses Gefühl hat mich motiviert, Automatisierungsmöglichkeiten bei der Arbeit auszuloten.“

Da seine Bemühungen Erfolg zeigten, beschäftigte sich Onur zunehmend mit Automationssoftwareprojekten und näherte sich so immer mehr dem Bereich DevOps an:

„Ich liebe meine Arbeit als Development & Operations Engineer. Sie gibt mir die Möglichkeit, an vielfältigen Projekten zu arbeiten, ständig dazuzulernen und mit neuen Technologien zu arbeiten. Hinzu kommt, dass ich bei Radar einerseits die Freiheit habe, Entscheidungen zu treffen und eigenständig zu arbeiten, und andererseits über ein unterstützendes Umfeld mit tollen Kollegen verfüge, die bereit sind zu helfen, wann immer es nötig ist. Radar ist nach ISO 27001 zertifiziert, und darauf sind wir sehr stolz; deshalb müssen wir in unserem Wirken aber noch stärker auf Sicherheit achten, was meine Arbeit durchaus komplexer macht. Allerdings gibt es für mich kein schöneres Gefühl, als Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen.“

Zu einem typischen Arbeitstag von Onur gehören z.B. die Erstellung und Wartung von Continuous Integration & Delivery Pipelines, Automatisierungsaufgaben, die Koordination von Teams sowie die Dokumentation von Problemen und deren Lösungen. Ein weiterer großer Bestandteil seiner Tätigkeit ist die Erkundung neuer Technologien und deren Anwendung im Zuge der laufenden Verbesserungsprozesse bei Radar.

Nebenher hat Onur allerdings noch ein anderes Projekt am Laufen.

„In meinem Spiele-Studio „Poponut Studios“ entwickle ich Handy-Spiele für Android und iOS. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin tagsüber DevOps Engineer und nachts Spieleentwickler“, beschreibt Onur seine private Leidenschaft.

Wenn er nicht an seinem Computer sitzt, findet Onur seinen Ausgleich beim Reisen oder beim Sport, seien es Kampfsportarten oder Gewichtheben oder die Teilnahme an Firmensport-Events von Radar, wie dem Vienna Business Run letztes Jahr. Im Büro trifft man ihn oft auch mit einem seiner gesunden Shakes in der Hand an, oder bei der Zubereitung einer frischen Mahlzeit in der Küche, denn gesunde Ernährung ist ihm wichtig.

All denen, die über eine Karriere im Bereich Development & Operations nachdenken, empfiehlt Onur, stets für neue Erfahrungen offen zu sein und jede Herausforderung anzunehmen, denn nur durch Herausforderungen kann man wachsen!

Dementsprechend lautet sein persönliches Motto:

„Grenzen, wie Ängste, sind oft nur eine Illusion“ (Michael Jordan)

„Die meisten von uns haben unterschiedliche Talente, wir müssen sie nur entdecken“, davon ist Onur fest überzeugt.

Erfahren Sie mehr

Offene Stellen